Wir unterstützen Kinder, Jugendliche und Familien, insbesondere auch aus sozial benachteiligten Verhältnissen und mit Migrationshintergrund. Neben unseren derzeitigen Förderern, wie dem Hamburger Spendenparlament und einzelnen Stiftungen sind wir auch auf Einzelspenden angewiesen.

Derzeit benötigen wir insbesondere Unterstützung für folgende Vorhaben:

1. Für das Angebot Auf KURS/Nachbarschaftsmütter wurden neben der Begleitung von Familien mit und ohne Migrationshintergrund auch Lotsen für die Begleitung von Flüchtlingen qualifiziert. Die letzte Schulung endete im März 2016. Die Frauen unterstützen auch gezielt bereits im Stadtteil lebende und neu ankommende Flüchtlinge. Für einmalige Unterstützungen oder Patenschaften wären wir dankbar. Nutzen Sie dafür den nachfolgenden Button »Jetzt spenden«!

 

 

2. Wir haben es vermehrt mit Familien zu tun, die unter der Armutsgrenze liegen und sich Erfordernisse aus den Bereichen Bildung (Klassenfahrten, Kurse, Buchkauf, Medien, Nachhilfe etc.) nicht leisten können oder an Aktivitäten wie gemeinsamen Ausflügen, Besuch kultureller Angebote etc. nicht teilnehmen können. Für einmalige Unterstützung wären wir dankbar.

3. Wir haben es zunehmend mit Kindern und Jugendlichen mit traumatischen Erlebnissen und besonderen Belastungen zu tun. Diese benötigen eine oft längerfristige Hilfe zur Stabilisierung, welche im Rahmen einer Erziehungsberatung nicht leistbar ist. Über eine Einzelspende oder auch eine Patenschaft für einen Therapieplatz wären wir dankbar.

Spenden Sie bitte an:
Erziehungshilfe e.V.
Stichwort: Hilfe für benachteiligte Familien
Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN DE73 2512 0510 0007 4204 00
BIC BFSWDE33HAN