fotolia FamilieWir sind für Sie da!

Wenn Beratung allein nicht ausreicht und Sie Hilfe bei der Bewältigung von Alltagsproblemen benötigen, kommen wir auch nach Hause und helfen z.B. bei Konflikten, bei der Alltagsbewältigung und den täglichen familiären Herausforderungen, primär in Rahlstedt, Jenfeld und Farmsen-Bernet.

Den Kern der Sozialpädagogischen Familienhilfe, die durch das Jugendamt gewährt werden muss, bilden die Lösung von Alltagsproblemen und die Konfliktbewältigung in den Familien. Sozialpädagogische Familienhelfer bei Erziehungshilfe e.V. unterstützen Erziehungsberechtigte mit praktischen Hilfen in der Kindererziehung, im häuslichen Miteinander, in der Versorgung insgesamt und beim Umgang mit den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln. Wir sind engmaschig sozialräumlich vernetzt und können Wege auch Wege zu einer besseren Teilhabe an Angabeoten im Stadtteil vermitteln.

Voraussetzung für die Hilfe ist, dass ein erhöhter erzieherischer Bedarf vorliegt. Dieser wird über das Wohl der Kinder und dessen notwendige Verbesserung definiert. Das primäre Ziel dieses Konzeptes ist, nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“, Familien zum selbstständigen Lösen ihrer Probleme zu animieren. Die Verantwortung für die Problembewältigung bleibt bei den Erziehungsberechtigten. Kennzeichen der Sozialpädagogischen Familienhilfe sind die Arbeit im Bereich des familiären Heims und die Bildung einer tragfähigen Vertrauensbasis. Durch die Sozialpädagogische Familienhilfe soll die Trennung der Kinder von ihren Familien vermieden werden. Ressourcen der Familie und der Umgebung werden aktiviert.

Bei Anmeldung oder Fragen wenden Sie sich bitte an die Verwaltung in Hohenhorst:
Telefon 040 - 350 150 115
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!